CO2 Reduktion / Icon Wir reduzieren CO2
Rechtsfraagen IconAbmahnung? Nicht mit uns!
Newsletter IconAnmeldung zum Newsletter
Nach oben scrollen

IWF: What a Waste 2.0

Leider ist das Thema nicht besonders angenehm, aber ich nehme an, dass alle, die meinen Blog verfolgen, die grundsätzliche Problematik kennen: Wir produzieren viel zu viel Müll. Jetzt hat der IWF errechnet, dass bis 2050 die weltweite Müllproduktion um 70% steigen wird. Erfreulicher Weise präsentiert er aber auch Vorschläge für Gegenmassnahmen. …By 2050, the world is expected to generate 3.40 billion tonnes of waste annually, increasing drastically from today’s 2.01 billion tonnes. What a Waste presents national and urban waste management data from around the world and highlights the need for urgent action. The publication provides a snapshot on how waste generation and management varies across income levels and regions, and shares good practices globally…

Glücklicherweise gibt es aber auch eine positive Art die Nachricht zu interpretieren: Offensichtlich ist das Thema Müll auch bei den Entscheidungsträgern angekommen. Am Plastikthema kommt man kaum noch vorbei und jetzt diese Nachricht. Weiterlesen

Das Bedingungslose Grundeinkommen – Diskussion mit Frigga Wendt

Eine befreundete Bloggerin – Frigga Wendt – hat auf meinen Beitrag zum Thema BGE mit einer sehr ausführlichen Antwort reagiert. Ich poste daher ihre interessante Meinung, mit der ich nicht in allen Fällen übereinstimme. Die Texte aus meinem eigenen Artikel sind in orange markiert, Friggas antworten jeweils in grün. Viel Spass beim Lesen! Weiterlesen

Ökobilanz negativ – Die dunkle Seite der Smartphones

Ein Leben ohne Smartphone? Unvorstellbar für die Meisten. Die nützlichen Geräte werden zum Telefonieren, Surfen, Musik hören und Kommunizieren in Sozialen Netzwerken von nahezu allen Menschen genutzt. Aufgrund regelmäßiger technischer Neuerungen und entsprechendem Marketing kaufen viele Konsumenten regelmäßig neue Modelle, alleine in Deutschland haben 63% aller Smartphonenutzer im vergangenen Jahr ein neues Gerät gekauft. Das alte Smartphone kommt dann häufig auf den Müll oder – wenn es gut geht – zum Recycling. Doch obwohl Smartphones aus dem modernen Leben kaum wegzudenken sind, ist die Ökobilanz der praktischen Geräte verheerend. Leider scheint das aber den meisten Menschen ziemlich gleichgültig zu sein. Weiterlesen

Redesign

Jetzt ist sie endlich fertig die neue Webseite und es gab nicht nur eine komplette Überarbeitung aller Designelemente (das in der Überschrift angesprochene Redesign eben), sondern auch eine Neuausrichtung unserer Aktivitäten. Die Arbeiten haben daher fast den ganzen Sommer über angedauert.

Unsere neuen (und alten) Schwerpunkte sind ab sofort ökologische, soziale und kulturelle Projekte. Wer jetzt sagt, dass das früher auch schon so war, hat natürlich recht, denn solche Projekte haben wir bereits in der Vergangenheit mit viel und Begeisterung gemacht. Weiterlesen

Wie viel CO2 produziert Ihre Webseite?

Wieviel CO2 produziert Ihre Webseite? Hm… Unsinn oder doch kein Unsinn? Macht die Frage im Titel vielleicht doch Sinn?

Überlegen Sie mal… Das Internet ist auch nur eine Maschine. Und Maschinen benötigen nun mal Energie… Vielleicht hat diese Frage also doch ihre Berechtigung. Wenn Sie unsicher sind, dann lesen Sie vielleicht erst mal meinen letzten Artikel zum Thema Energieverbrauch von Webseiten. Und wenn Sie jetzt wissen wollen, wie man Webseiten baut, die (fast) kein CO2 produzieren, dann lesen Sie weiter.Weiterlesen

CO2-arme Webseiten – klimaneutrales Webdesign

Als ich neulich einen Artikel über C02-arme Webseiten bzw. klimaneutrales Webdesign gelesen habe, habe ich mich ganz schön gewundert. Wieso sollten denn Webseiten CO2-arm gemacht werden? Aber je länger ich darüber nachgedacht habe, desto klarer ist es mir geworden. Inzwischen wundere ich mich eher, warum das Thema eigentlich kaum aufgegriffen wird. Denn die CO2-Emissionen des Webs sind nicht gering. Nach Angaben des “Guardians” beträgt der Anteil des Webs am weltweiten Energiebedarf derzeit ca. 2%, er ist also mit dem globalem Energieverbrauch aller Flüge vergleichbar. Und im Unterschied zu anderen Industriesparten steigen die Emissionen des Webs exponentiell. Dieser Artikel gibt einen ersten Überblick über das Thema. Weiterlesen

Webseite-Homepage für Bioladen in Berlin

Neulich habe ich Korinna, eine Berliner Freundin, die einen Bioladen betreibt, besucht. Während des Besuches kam das Gespräch irgendwann auch auf ihre Webseite, das haben Gespräche mit Webdesignern häufig so an sich. Sie hat seit einigen Wochen eine neue Webseite und hat mir mir gezeigt, was sie mit WordPress selbst gemacht hatte. Eine einfache Webseite für einen Bioladen, bei der sie das WordPress-Theme “Twentysixteen” nutzte und es selbst ein wenig umgestaltet hatte. Im Grunde nicht schlecht und ich bin immer wieder erstaunt, wie leicht man mit WordPress – ohne Programmierkenntnissen – eine Homepage leicht selbst gestalten kann. Trotzdem war sie nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe die Seite dann mit ein paar Stunden an zusätzlicher Designarbeit bzw. Programmierung überarbeitet. Hier das Ergebnis und die Erklärungen, wie ich vorgegangen bin um es zu erreichen. Weiterlesen

Webdesign für Rechtsanwälte | Homepage Anwaltskanzlei. Kann das bitte auch mal spannend sein?

In diesem Beitrag geht es um das Thema “Webdesign für Rechtsanwälte” und ich stelle die provokante Frage ob das Thema “Homepage für eine Anwaltskanzlei” auch spannend und ästhetisch aufbereitet werden kann. und eine weitere Frage, die sich ja wie das Amen im Gebet an die erste Frage anschließt, wird auch besprochen: Was bedeutet die von mir geforderte Ästhetik der Webseite konkret für die Akquise der Kanzlei? Und zum Abschluss gibt es dann die Besprechung einer sehr spannenden Anwalts-Webseite aus den USA. “Stay tuned”, wie der Österreicher in mir sagt. Weiterlesen

Homepage – Webseite für Schauspieler und Regisseure erstellen

Eine Homepage oder Webseite für Schauspieler zu erstellen ist eine Aufgabe, die mich als Designer sicherlich sehr interessiert. Also bekennender Cineast habe ich mich unter meinen bereits realisierten Projekten umgesehen und wage einen Vergleich mit den Seiten von einigen internationalen Stars um zu sehen, wie sich die bei der Gestaltung ihrer eigenen Schauspieler-Webseite schlagen. Denn lernen sollte man wohl von den besten, oder? Weiterlesen

Die DSGVO für die Betreiber kleiner Webseiten – Teil 2 (Unterwegs im Neuland)

Wir schreiben inzwischen den 29. 5. und leben noch immer. Sensationell! Vier Tage sind seit der Einführung der DSGVO vergangen und bis jetzt sind mir keine größeren Schäden bekannt. Nur bei mir sieht es nicht so dolle aus. Die Tage rund um den 25. 5. waren von einem immensen Arbeitsaufwand gekennzeichnet unter dem ich fast zusammen gebrochen bin. Und das vor allem deshalb, weil sich mit der DSGVO – und wie man die im Web umsetzen soll – niemand auskennt und alle meine Kunden dann ausgerechnet mich als ihren Rettungsanker ausgewählt haben. Aber wie soll es denn anders sein? Wir sind ja auch mit der DSGVO wieder mal im Neuland unterwegs. Und im Neuland kann man nicht zielgerichtet, einfach und allgemein verständlich planen. Im Neuland muss man Dinge ausprobieren. Es ist ja eben neu…

Hier also die Details meiner Erfahrungen der letzten Tage mit der praktischen Anwendung der DSGVO im Internet :Weiterlesen