CO2 Reduktion / Icon / Ökologischer FussabdruckWir reduzieren CO2
Rechtsfraagen IconAbmahnung? Nicht mit uns!
Newsletter IconAnmeldung zum Newsletter
Nach oben scrollen

Zwischenbericht zur Blogparade “Das eigene Blog bekannt machen”

Heute gibt es den ersten Zwischenbericht zur Blogparade “Das eigene Blog bekannt machen“. Da einige Blogger ja noch Artikel liefern wollen, habe ich die Teilnahmefrist bis zum Ende des Monats verlängert. Wer also noch nicht geschrieben hat, kann das gerne nachholen, bis Ende April ist ja noch etwas Zeit. Ich werde dann am 30. April auch meine eigenen Gedanken zum Thema präsentieren, denn ich habe die letzten Wochen intensiv genutzt und zum Thema “Blogpromotion” recherchiert. Einerseits für meine Kunden und deren Blogprojekte, andererseits aber auch für mich. Denn der Webdesignblog, der vor kurzem als reinen Infotool für meine Bestandskunden begann, wird in Zukunft eines meiner Akquiseinstrumente sein.

OK, soweit mal das Organisatorische, jetzt aber zu den Meinungen der Teilnehmer:

Bevor wir beginnen, möchte ich mich aber noch bei den bis jetzt teilnehmenden Bloggerinnen und Bloggern herzlich danken!

OK, jetzt geht es aber wirklich los!

Alexander Liebrecht, internetblogger.org:

Alexander setzt auf einen Mix aus mehreren Aktivitäten. Kommentieren auf anderen BLogs, Teilnehmen an Blogparaden, immer neuen Content anzubieten (sogar mehrfach täglich), SEO (Vorsicht, nicht für die Suchmaschinen schreiben! SEO ist Werkzeug nicht Ziel), Social Media. Beim Thema Social Media empfiehlt er unbedingt Social-Media Buttons in den eigenen Blog zu integrieren um das Liken und Teilen zu erleichtern.
Mit Einschränkungen rät er auch zum Schreiben in Bloggerforen. Damit die Signaturenlinks in Foren etwas bringen, müsste man schon sehr viel Zeit aufwenden, ist seine Meinung. Und diese Zeit investiert man lieber in das eigene Blog.

Dinge, die er eher nicht empfiehlt sind: Blogverzeichnisse und RSS-Listen (das war mal früher)

Christoph, vermögensaufbau-online.de:
Christoph gibt sechs konkrete Tipps um neue Leser zu gewinnen:
1) Social Media
2) Blogparaden (teilnehmen und selbst ausrichten)
3) Blogverzeichnisse
4) Gastartikel
5) Die eigenen Seite bei Google Webmaster Tools eintragen
6) Auf anderen Seiten kommentieren

Hans, tages-gedanken.de
Für Hans stehen an erster Stelle folgende Bereiche: Gute Inhalte, Networking und gutes Design. Weiters setzt er auf sinnvolle Kommentare auf anderen Seiten, in den eigenen Artikeln immer wieder auf andere Blogs zu verlinken und Social Media. Hier hat er einige interessante Facebook-Gruppen zum Thema Bloggen gelistet. Weiter geht es bei ihm mit Blogparaden und Bloggerforen. (Auch hier gibt es im Beitrag interessante Links, die werde ich alle in meinem eigenen Resumee noch auflisten)

Ein wirklich ungewöhnlicher Tipp von ihm ist Offlinewerbung, also z. B. Flyer für einen Gartenblog in Blumenhandlungen auszulegen. Für kleinere Orte kann er sich auch vorstellen, dass lokale Geschäfte, die man selbst kennt, gerne einen Link “spendieren” und jemanden, den sie aus dem echten Leben kennen, gerne auch im Web verlinken.

Heike Lorenz, das-unternehmerhandbuch.de
Heike empfiehlt zunächst mal guten Content zu schaffen, den die Leute gerne lesen. Zum Beispiel praktische Anleitungen (DIY…) Weiters die Klassiker Blogverzeichnisse, Toplisten, RSS-Listen, Webmaster-Tools (Google und Bing) und Social Media (Facebook und Co. also.) Wie im echten Leben sieht sie auch im Web Networking als wesentlichen Faktor an. Daher kommentiert sie wohl auch gerne in anderen Blogs, wenn es für sie gerade passt. Kommentalinksammlerin ist sie aber keine.

Verlinkungen auf andere Seiten (also Linktipps im Text) sind für sie selbstverständlich und Foren findet sie interessant. Persönlich nutzt sie aber eher Facebook. Und auch bei ihr dürfen die beiden Themen Blogparaden und Gastbeiträge nicht fehlen.

OK, soweit mal die ersten Vorschläge zum Bekanntmachen des eigenen Blogs, die von den Teilnehmern der Blogparade gekommen sind. Wie gesagt, geht es am 30. 4. mit zusätzlichen Beiträgen weiter und meine eigene Zusammenfassung folgt natürlich auch noch. Wie gesagt, meine eigene Recherche war ausgesprochen interessant.

Wer hat noch mehr Tipps für die Bewerbung des eignenen Blogs? Wie lässt sich der Trafic im Blog wirkungsvoll steigern? Ich freue mich über Kommentare zu diesem Thema!

Weiterlesen

Ein Kommentar zu “Zwischenbericht zur Blogparade “Das eigene Blog bekannt machen””

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.